Bitte warten...
Finden Sie Ihr Zuhause
Typ:
Objekttyp:
Bundesland:
Objektnummer:

Nebenkostenübersicht und Information für den
Kauf und Verkauf einer Immobilie

Gemäß § 30 Konsumentenschutzgesetz, Kauf-, Miet- und Hypothekardarlehensverträge

  • Kaufverträge
    • Grunderwerbsteuer: 3,5%
      » ermäßigter Steuersatz bei Grunderwerb von nahen Angehörigen: 2 %
    • Grundbucheintragungsgebühr: 1,1%
    • Allfällige Rangordnung für die beabsichtigte Verpfändung: 0,6 %
      Allfällige Rangordnung für die beabsichtigte Veräußerung: gebührenfrei
    • Barauslagen für Beglaubigungen und Stempelmarken: lt. Tarif
    • Kosten der Vertragserrichtung: lt. den Tarifen des jeweiligen Urkundenerrichters
    • Verwaltungsabgabe für die Bewilligung des Grunderwerbes durch Ausländer: gemäß den bundesländerweise unterschiedlichen Bestimmungen ca. 1 %
    • Verfahrenskosten bei Grundverkehrs- und anderen Genehmigungsverfahren: lt. behördlicher Vorschreibung
    • Allfällige Anliegerleistungen: (Aufschließungskosten und Anschlussgebühren)
    • Vermittlungshonorar für den Kauf, Verkauf oder Tausch einer Liegenschaft, eines Liegenschaftsanteiles, von Unternehmen oder Beteiligten an Unternehmen oder von Liegenschaften oder Liegenschaftsanteilen, an denen Wohnungseigentum begründet ist (wird):

      Höchstprovision gem. §15 Immobilienmaklerverordnung 96 bei Kauf, Verkaufoder Tausch von

      » Liegenschaften oder Liegenschaftsanteilen
      » Unternehmen aller Art
      » Liegenschaftsanteilen, an denen Wohnungseigentum
      » Abgeltungen für Superädifikate auf dem Grundstück

      bei einem Wert

      • bis EUR 36.336,42: 4%
      • EUR 36.336,42 bis EUR 48.448,58: EUR 1.453,46
      • ab EUR 48.448,58: 3%

      jeweils zuzüglich MWSt in der jeweils gesetzlich vorgesehenen Höhe.

  • Bestandverträge
    • Vergebührung des Bestandvertrages It. § 33 TP 5. Gebührengesetz: 1 % des auf die Vertragsdauer entfallenden Bruttomietzinses; bei Mietverträgen auf unbestimmte Zeit 1 % des dreifachen Jahresbruttomietzinses. Neben dieser Gebühr ist für den zweiten und jeden weiteren Bogen der Urkunde eine feste Gebühr für Stempelmarken zu entrichten.
    • Allfällige Vertragserrichtungskosten nach den Tarifen des jeweiligen Urkundenerrichters
    • Vermittlungshonorar: Höchstprovision zuzüglich MWSt. bei Vermittlung von Haupt- oder Untermiete an Wohnungen, Einfamilienhäusern und Geschäftsräumen aller Art und sonstiger Gebrauchs- und Nutzungsrechte.

      Bei Vertragsdauer:

      • Unbestimmte Zeit / Frist mehr als 3 Jahre
        • Vermieter: 3 Brutto Monatsmietzinse
        • Mieter: 2 Brutto Monatsmietzinse
      • Frist mindestens 2 höchstens 3 Jahre
        • Vermieter: 3 Brutto Monatsmietzinse
        • Mieter: 1 Brutto Monatsmietzins
      • Frist weniger als 2 Jahre
        • Vermieter: 3 Brutto Monatsmietzinse
        • Mieter: 1 Brutto Monatsmietzins
          • * bei Verlängerung auf höchstens 3 Jahre: Ergänzung auf 2 Bruttomonatsmietzinse
          • ** bei Verlängerung auf mehr als 3 Jahre oder unbestimmte Zeit: Ergänzung auf 3 Bruttomonatsmietzinse
      • Untermietverträge über einzelne Wohnräume unabhängig von Dauer
        • Vermieter: 1 Bruttomonatsmietzins
        • Mieter: 1 Bruttomonatsmietzins

      Gemäß § 24 IMV ist für die Berechnung die Mehrwertsteuer nicht in den Bruttomietzins einzurechnen. Die Heizkosten sind ebenso wenig miteinzurechnen, wenn es sich um die Vermittlung von Mietverhältnissen an einer Wohnung handelt, bei der nach den mietrechtlichen Vorschriften die Höhe des Mietzinses nicht frei vereinbart werden darf.

  • Hypothekarkredite
    • Vergebührung des Darlehensvertrages It. Gebührengesetz: 0 %
    • Grundbuchseintragungsgebühr: 1,2 %
    • Allgemeine Rangordnung für die Verpfändung: 0,6 %
    • Kosten der Errichtung der Schuldurkunde: lt. Tarif des jeweiligen Urkundenverfassers
    • Beglaubigungskosten: lt. Tarif
    • Kosten der allfälligen Schätzung: It. Sachverständigentarif
    • Kosten der Übertragung von Darlehen: It. Vorschreibung des Pfandgläubigers

  • Allfällige Finanzierungskosten

    Gebühren lt. Vorschreibung des jeweiligen Geldgebers (Bausparkasse, Sparkassen, Banken usw.)